Louise Leconte
Lebenslauf

 

Ausbildung

Seit Januar 2014

Doktorandin im Rahmen einer deutsch-französischen Kooperationspromotion

Uni Kassel, Fachbereich 06 ASL - Achitecktur, Stadtplanung, Landschaftsplanung

Agrocampus Ouest - CFR Angers, laboratoire Espace et SOciétés (UMR CNRS 6590)

 

2006 - 2010

Dipl. Ing. Landschaftsplanung

Deutsch/französisches Doppeldiplom

- Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Freising, Deutschland

- Agrocampus Ouest, Angers, Frankreich

 

2010 - 2011

Master Paysage et Médiation (dt. Landschaft und Mediation)

Universität Angers, Frankreich

http://paysageetmediation.jimdo.com/

Arbeitserfahrungen

Mai - August 2008

Inside and Out Garden Design (Toronto, Kanada)

Garten und Landschaftsbaubetrieb

Praktikum als Aushilfskraft

 

Mai - August 2009

Herrchen und Schmitt (Wiesbaden)

Praktikum - Assistenz bei der Erstellung von Umweltverträglichkeitsstudien.

 

April - September 2011

Stadtverwaltung Caen (Frankreich)

Praktikum - Mediation bei der Planung und Durchführung eines jardin partagé (dt. Gemeinschaftsgarten)

 

Juni - September 2012

Institut für Landschaftsarchitektur der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (Freising)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Pilotprojekt Standortfindung für Windkraftanlagen im Naturpark Altmühltal.

-> Abschlussbericht

 

Januar 2013 - Januar 2014

Agrocampus Ouest - Hochschule für Landschaftsarchitektur (Angers, Frankreich)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin - Forschungsprojekt participation des populations et renouvellement des pratiques paysagistes (dt.Partizipation der Bevölkerung und Erneuerung der Praktiken in der Landschaftsarchitektur).

-> Projekt Villandrypaysage

Veröffentlichungen, Vortrags- und Lehrtätigkeiten

2015

"Umsetzung der ELC durch Landschaftsplanung in verschiedenen Ländern Europas", Bruns D., Leconte L.

Teilnahme an das Bund Heimat und Umwelt Treffen "Konventionen zur Landschaft - wie können Konventionen in Europa das Thema Landschaft stärken?", Aschaffenburg, 1. Juni 2015.

 

"Projet de paysage participatif à Villandry, retours d'expérience d'une recherche-action", Montembault D., Davodeau H., Geisler E., Leconte L., Luginbühl A., Toublanc M.

Explorer le territoire par le projet - L'ingénierie territoriale à l'épreuve des pratiques de conception (dir. X Guillot), pp 203-217/279.

 

"Participation et renouvellement des pratiques paysagistes", Montembault D., Toublanc M., Davodeau H., Geisler E., Leconte L., Romain F., Luginbühl A., Guttinger P.

in Biodiversité, paysage et cadre de vie. La démocratie en pratique (dir. Y. Luginbühl), Victoire Edition, pp.171-187/287

 

"L'exemple des friches berlinoises", Geisler E., Leconte L.

Encart, chapitre 3 de l'ouvrage collectif Biodiversité, paysage et cadre de vie. La démocratie en pratique. Issu du programme de recherche Paysage et Développement Durable II, Victoire Editions.

 

2014

"La participation par les architectes et les paysagistes, vers une hybridation des pratiques ?", Davodeau H., Geisler E., Montembaul D., Leconte L.

Cahiers thématiques n°13: Paysage vs Architecture: (in)distinction et (in)discipline, Ecole Nationale Supérieure d'Architecture et de Paysage de Lille, Editions de la Maison des sciences de l'homme.

 

"La convention européenne du paysage au prisme d'une recherche-action de médiation paysagère en Val-de-Loire", colloque "Combiner expertise scientifique et participation, le défi posé par la Convention Européenne du Paysage", Bruxelles, le 28 avril 2014.

 

"La nature comme vecteur de lien social dans des projets d'espace public participatif berlinois"

Colloque Naturparif "Quelle nature en ville?" - Paris, le 5 juin 2014.

 

 

2013

"La participation, un facteur d'hybridation des pratiques architecturales et paysagistes ?", Davodeau et al.

Cahiers thématiques n°13, kommend.

 

"Projet de paysage participatif à Villandry, retours d'expérience d'une recherche-action", Davodeau et al.

Espace Rural et Projet Spatial, vol. 4, kommend.


"Participation des populations et renouvellement des pratiques paysagistes"

Vortrag im Rahmen des Symposiums "Participation créative, paysage et urbanisme durable : vers une évolution des pratiques professionnelles et de la gouvernance" - 6. Dezember 2013, Aix-en-Provence.

 

2011

Diplomarbeit

"Comment concilier participation citoyenne et action politique dans un dispositif en faveur des jardins partagés à Caen?" - Betreuung: Hervé Davodeau, Dozent bei der Hochschule für Landschaftsarchitektur von Angers (Agrocampus Ouest) - Note: sehr gut

Pädagogik und Organisationserfahrung

Sommer 2005 und 2006

Ferienfreizeit für Kinder.

Animateurin, kinder zwischen 6 und 9 Jahren und 10 und 13 Jahren.

 

2008 und 2010

Expo Flo, Agrocampus Ouest, Angers

Teamführung bei dem Entwurf und der Gestaltung von Ausstellungsständen, Erstellung von Plakaten und interaktiven Modellen für Besucher, usw.

 

2011

Organisation und Koordination der Diplomverleihungszeremonie 2011, am 2. Dezember 2011, Agrocampus Ouest, Angers.

Sprachkennnisse

Französisch : Muttersprache

Deutsch : Fließend - UNICERT III (Europäische Stufe C1).

zwei Praktika (4 Monate insgesamt), ein Auslandsjahr und regelmässige Aufenthalte im Land im Rahmen der Promotion.

Englisch : Sehr gut im Wort und Schrift - TOEIC 945 (Europäische Stufe C2). Ein drei monatiges Praktikum in Toronto (Canada), Aufenthalte aus persönlichen Gründen (England, Walles).

Griechisch : Grundkenntnisse

Aufenthalte aus persönlichen Gründen

EDV-Kenntnisse

Office : Word, Excel, PowerPoint : Sehr Gut

Adobe : InDesign, Photoshop, Illustrator : Gut

ESRI : ArcGIS : Sehr Gut

Zusatzqualifikationen

November 2012

Erste Hilfe Lehrgang

Teilnahme an einem 16 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrgang beim Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Mainz-Bingen.

Hobbies

Musik

Photographie

Schwimmen, Volleyball

Reisen, andere Kulturen entdecken, andere Sprachen lernen, ...